Idee MATCH

  • Erweiterte Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie
  • Handgriffe, die Blockaden lösen erlernen
  • Modularer Aufbau
  • Konzentrierten Unterricht, Eigenstudium zu Hause
  • Fragebogen zur Repetition abgeben
  • Einmal pro Monat intensiver Unterricht
  • Erstes Modul: Manuelle Therapie/Osteopathie
  • Zweites Modul: Ergänzungsfächer

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene und bestandene Prüfung zum Tierkinesiologe, energetischen Tierz oder
    Pferdetherapeut
  • Bereitschaft sich mit funktioneller Anatomie, Physiologie und Biomechanik
    auseinander zu setzen
  • Bereitschaft und Möglichkeit zum Eigenstudium der Theorie mindestens 2-4 Stunden
    pro Woche
  • Bereitschaft und Möglichkeit das gelernte in die Praxis umzusetzen (1-2 Pferde pro
    Woche = 40 Pferde in 6 Monaten)
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion

Aufbau 1. Modul „Manuelle Therapie/Osteopathie“:

Tag 1:  

  • Geschichte der manuellen Medizin
  • Schädel und Halswirbelsäule:
  • Anatomie der Halswirbelsäule
  • Drei Muskelschichten
  • Lösungstechniken muskulär und Dehnungstechniken
  • Das hypermobile Pferd

Tag 2: 

  • Anatomie und manuelle Lösungstechniken der Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule (osteopathisch und muskulär)

Tag 3: 

  • Becken und Schulter , Anatomie und Lösungstechniken
  • Die Trageerschöpfung beim Pferd

Tag 4:

  • Extremitäten, Anatomie und Lösungstechniken

Tag 5: 

  • alles zusammensetzen mit der Energetik (zusätzlich Meridiane und
    energetische Therapien ergänzen), reaktive Muskeln

Tag 6: 

  • schriftliche, mündliche und praktische Prüfung

Tag 1 bis 6 mit Christiane Herrmann und Assistentin in der Praxis

Aufbau 2. Modul „Ergänzungsfächer“:

  • Hufe: 2 Tage mit Melanie Stucki, Huforthopädin
  • Sattel: 1 Tag mit Angelika Winzeler
  • Zähne: 1 Tag mit Dr. med. vet. Ines Zehnder
  • Stoffwechselerkrankungen: 1 Tag, Referent in Abklärung
  • Faszien und Biomotorik: 2 Tage mit Christiane Herrmann

Allgemeines:

  • Jedes Modul wird einzeln mit einer Prüfung abgeschlossen: Modul 1 schriftlich,
    mündlich und praktisch; Modul 2 nur schriftlich. Die Zulassung zur Zertifizierung
    bedingt beide Module.
  • Im ersten Modul wird eine Liste der behandelten Pferde geführt. Ein Fallbeispiel wird
    nach dem 5. Unterrichtstag schriftlich und fotografisch festgehalten und abgegeben.
  • Modul 1: 4 - 6 Teilnehmer
  • Modul 2: 8 - 12 Teilnehmer (beide Klassen zusammen)

Kosten:

  • Modul 1: 3000.- CHF
  • Modul 2: 2000.- CHF

zahlbar jeweils 4 Wochen vor Beginn des Moduls

Zuständige Personen:

  • Fachlicher Inhalt: Christiane Herrmann
  • Prüfungsexperte: wechselnd aus den vergangenen Lehrgängen

Daten:

  • Modul 1 Gruppe 1: 14.11.2020; 19.12.2020: 30.1.2021; 6.3.2021; 10.4.2021;
    15.5.2021 (Prüfung) - Lehrgang ausgebucht !
  • Modul 2 beide Gruppen (zwei Samstagsklassen): 12.6.2021 Stoffwechsel; 10.7.2021
    Zähne; 6. und 7.8.2021 Hufe; 3./4.9.2021 Faszien und Biomechanik; 2.10.2021 Sättel;
    6.11.2021 Prüfung
  • Modul 1 Gruppe 2: 4.12.2021, 8.1.2022, 12.2.2022, 19.3.2022, 23.4.2022, 28.5.2022
    (Prüfung)

Anmeldung:

  • Schriftlich
  • Anmeldung definitiv nach Erhalt der Anzahlung 500.- CHF
  • Bankverbindung: Raiffeisenbank Freiburg Ost, CH05 8090 1000 0065 5683 2

Nach Abschluss des Lehrganges besteht die Möglichkeit das erste Modul als Assistentin
gratis nochmals zu besuchen und mich dafür in der Praxis und bei der Prüfung zu
unterstützen (Mitbetreuung der neuen Schüler).

Download der Ausschreibung

Absolventen MATCH


Dozentinnen:

Christiane Herrmann

Ausbilderin

Christiane Herrmann

Meine grosse Leidenschaft ist das weitergeben meines Wissens. Deshalb nimmt die Schule einen grossen Teil meiner Tätigkeit ein.

Mélanie Stucki

Dozentin

Mélanie Stucki

Pferde, die geritten werden, aber nicht beschlagen sind? Ich sog jede Information in mich ein und war fasziniert davon.

Ines Zehnder

Dozentin

Ines Zehnder

Pferdezahnärztin

Angelika Winzeler

Dozentin

Angelika Winzeler

Der Sattel ist ein wichtiges Bindeglied zwischen zwei lebenden, sich bewegenden Lebewesen. Deshalb ist die Sattelanpassung so wichtig. 

Mensch-Pferd: Therapie, Coaching und Kurse